Aller au contenu
100% Natürlich
Schweizer-Qualität
4,90/5 Kundenbewertungen
Kostenloser Versand ab CHF/€ 49

Darum sind herkömmliche Tampons, Binden & Co. wahre Umweltsünder:

  • Abfallproduktion:

    Eine menstruierende Person verwenden bis zu 17'000 Einwegprodukte ihrem Leben. Dadurch entsteht in Deutschland, Österreich und der Schweiz jährlich ca. 75.000 – 125.000 Tonnen Müll.

  • Chemikalien und Plastik:

    Herkömmliche Produkte bis zu 90% aus synthetischen Stoffen und enthalten oft Schadstoffe und Plastik, die Umwelt und Körper belasten.

  • Umweltverschmutzung:

    Viele dieser Produkte landen in Gewässern und zerstören ganze Lebensräume, schaden Meerestieren und belasten unsere Ökosysteme.

Deine Müllfreie Periode mit HERA organics:

FAQ:

Häufige Fragen zu unseren Menstruationsschwämmen:

Wie entsorge ich den HERA Menstruationsschwamm?

Wir empfehlen den Schwamm nach 3 Menstruationszyklen einfach auf dem Komposthaufen oder in der Bio-Tonne zu entsorgen. Er ist vollständig kompostierbar und zersetzt sich auf natürliche Weise.

Wird das Ökosystem der Meere durch die Ernte der Schwämme beschädigt?

Nein, das Ökosystem der Meere wird durch die Ernte der HERA Menstruationsschwämme nicht beschädigt. Die Ernte erfolgt nachhaltig und verantwortungsvoll, wobei strenge Erntepausen eingehalten werden, um das natürliche Wachstum der Schwämme in wenigen Monaten zu gewährleisten und die Meeresumgebung nicht zu beeinträchtigen. Der Naturschwamm wachsen wieder nach, oft größer und gesünder als sein ursprünglicher Zustand. Studien zeigen, dass in abgeernteten Gebieten die Schwammpopulation tatsächlich zunimmt. Zudem verfügen die Schwämme über erstaunliche regenerative Fähigkeiten, da die natürlichen Gezeiten und Strömungen Schwammteile aufnehmen und an neuen Orten wieder wachsen lassen.

Wie kann ich mir die Ernte der Schwämme vorstellen?

Die Ernte der Schwämme wird von lizenzierten Tauchern von Hand durchgeführt. Sie tauchen in kontrollierte Gewässer, in denen die Schwämme natürlich vorkommen. Bei der Ernte der Schwämme wird nur ein Teil entfernt. Dies ermöglicht es den Schwämmen, nach einiger Zeit wieder nachzuwachsen und die Population gesund und stabil zu halten. Bei diesem Prozess werden zudem Samen der Schwämme freigesetzt und es können neue Schwämme einfacher und schneller wieder nachwachsen. In Griechenland wird diese traditionelle Methode von einem Familienunternehmen in der 3. Generation praktiziert.